Freiwillige Feuerwehr Schwabstedt
center-left.png center-right.png
Navigation
blank.gif blank.gif
Freiwillige Feuerwehr


blank.gif blank.gif
Jugendfeuerwehr


blank.gif blank.gif
Feuerwehrmusikzug
blank.gif blank.gif
Neueste Artikel
bullet.gif [SHZ.DE] Drei Rinder...
bullet.gif Schnellere Hilfe dan...
bullet.gif Sicheres Grillen
bullet.gif [SHZ.DE] Alarmübung...
bullet.gif [SHZ.DE] Verkehrsunf...
blank.gif blank.gif
Notruf
Wenn Menschen verletzt worden sind, muss schnell gehandelt werden. In den seltensten Fällen sind Rettungsdienst oder Feuerwehr sofort zur Stelle. Sie müssen erst über den Notruf alarmiert werden. Grundlage jeder organisierten Hilfe ist daher ein funktionierendes und bekanntes Notruf- und Alarmierungssystem. Überall in Deutschland erreichen Sie Feuerwehr oder Rettungsdienst kostenfrei über die

Notruf-Nummer 112.

Informieren Sie sich aber bitte auch über weitere ortsbezogene Notfall-Rufnummern.
Den Notruf kann auch über Notrufsäule oder Funknetze von Taxen oder Linienbussen getätigt werden.


Für Gehörlose oder Sprachbehinderte bietet die Leitstelle-Nord ein Notfallfax an






Der Inhalt des Notrufes sollte die „5 W´s“ beinhalten:


NOTFALL / UNFALL
  • Wer ruft an?
  • Wo ist es geschehen? (Angabe des Ortes)
  • Was ist geschehen? (z. B. Verkehrsunfall, Sturz im Haushalt, Vergiftung)
  • Wie viele Verletzte? (Anzahl der verletzten Personen)
  • Warten auf Rückfragen! (Nicht auflegen)

FEUER
  • Wer ruft an
  • Wo brennt es? (Angabe des Ortes)
  • Was brennt? (z. B. Brand im Haus, Fahrzeug, Wald…)
  • Welche Gefahren? (Leben in Gefahr? Bekannte Risiken, z.B. Gasflaschen?)
  • Warten auf Rückfragen! (Nicht auflegen)

 

Leisten Sie Erste Hilfe bis der Rettungsdienst eintrifft und sichern Sie die Unfall-/ Brandstelle ab. Achten Sie auf Ihre eigene Sicherheit!
Achten Sie gegebenenfalls darauf, dass Rettungskräfte eingewiesen werden, wenn eine Hausnummer schwer erkennbar ist oder der Zugang z. B. durch einen Hinterhof erfolgt.
Handelt es sich um einen Unfall mit einem Gefahrgut-Transporter, so nennen Sie bitte die
oberen Zahlen auf der orangefarbenen Warntafel am Fahrzeug.


Beispiel:

 

Weiteres Verhalten

  • Ruhe bewahren
  • Fenster und Türen geschlossen halten
  • Andere warnen und ggf. in Sicherheit bringen
  • Rettungskräfte einweisen
  • Wenn möglich den Brand bekämpfen

 

Weitere Informationen erhalten Sie bei Ihrer Feuerwehr oder anderen Hilfsorganisationen.

 

purple-btm-left.png purple-btm-right.png
blank.gif blank.gif
Die Wehr auf Facebook

blank.gif blank.gif
Mitglied werden

blank.gif blank.gif
Aktuelles Wetter

4
3
2
1
H
UV
0
Unterstützung von:
blank.gif blank.gif
Zufällige Bilder
blank.gif blank.gif
Webseitenempfehlung
Landesfeuerwehrverband Schleswig-Holstein
Landesfeuerwehrverb...
Besuche: 5064
blank.gif blank.gif
centerb-left.png centerb-right.png
Seitenaufbau in 0.07 Sekunden 7,804,124 eindeutige Besuche